Warum alt nicht krank heißt

„Der ist halt alt, da kann man nichts machen“. Wie oft habe ich diesen Satz zb. von Tierärzten gehört. Dahinter steht die Idee, dass Alter verbunden sein muss mit Krankheit, Schmerzen und Hinfälligkeit. In vielen Fällen wird er ausgesprochen, weil das Gegenüber keine Idee hat, wie es die Symptome des alternden Pferdes lindern und seine Lebensqualität bewahren kann. Die dauerhafte Schmerztherapie des Arthrosepferdes ist aufgrund der Leber- und Nierenbelastung keine Option, die Möglichkeiten einer palliativen Therapie scheinen begrenzt. Schnell Pferd fällt das alte Pferd durch das schulmedizinische Raster.

Warum das Pferd zu dünn ist

„Ich habe schon alles versucht. Der Tierarzt war da, es wurde ein Blutbild gemacht, ich füttere Mash und ein Spezialmüsli. Kräuter habe ich ausprobiert und Schüssler Salze, aber mein Pferd nimmt nicht zu. Kann eine Bioresonanzanalyse helfen?“

Regelmäßig erreichen uns solche oder ähnliche Anfragen von Pferdebesitzern. Eine Analyse ist in vielen Fällen sinnvoll, denn wie immer können wir das Problem nur lösen, wenn wir die Ursache kennen.

Warum das Pferd sich kratzt

Der Zusammenhang zwischen Sommerekzem, Ernährung und Haltung

Zwischen Sommerekzem und der Fütterung/ Haltung der Pferde besteht ein deutlicher Zusammenhang. Nicht nur als vorbeugende, sondern auch als langfristig erfolgsversprechende und heilende Maßnahme, ist eine angepasste Ernährung und das Vermeiden von Stressfaktoren wichtig Das Sommerekzem, ausgelöst durch die Kribbelmücken, ist nicht nur für die betroffenen Pferde eine Qual, auch deren Besitzer opfern viel Geld, Zeit und Nerven, um das gesundheitliche Problem in den Griff zu bekommen.

Homöopathie für die Stallapotheke

Ich stelle Ihnen in meinem Buch Die 15 großen Mittel für das Pferd die homöopathischen Mittel vor, die in Ihrer Stallapotheke sehr hilfreich sein werden. Die wichtigsten Einsatz-bereiche habe ich für Sie übersichtlich dargestellt, schnelles Nachschlagen inklusive.

Warum das Pferd nicht läuft?

Bakterien der Gattung Rickettsia können durch Zeckenstiche/ Mücken übertragen werden und eine Vielzahl verschiedener Krankheiten mit unterschiedlichen Krankheitsbildern auslösen. Die durch Rickettsien verursachten Krankheiten werden unter dem medizinischen Ausdruck „Rickettsiose“ zusammengefasst. Zu den durch Rickettsien verursachten Infektionen und ihr Vorkommen bei Pferden finden sich in der Fachliteratur kaum Hinweise.

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZUM SHOP

    DANKE!

    Sie haben eine Mail erhalten, in der Sie Ihre Anmeldung zum Newsletter nochmal bestätigen müssen. Danach erhalten Sie regelmäßig alle Updates zur Bioresonanz sowie meinen Podcast. 

    Schön, Sie dabei zu haben!

    DER VET-NEWSLETTER

    Jetzt kostenlos anmelden und keine Neuigkeiten zur Bioresonanz sowie meinem zukünftigen Podcast verpassen!

    *Für die Anmeldung gelten unsere Datenschutzrichtlinien. Sie können Sich jederzeit wieder abmelden.

    Nur noch für diesen Monat: Mit dem Code

    FÜRDICH

    20 € auf deine Bestellung sparen.

    *Code ist beim Check-Out im Feld “Gutscheincode” einzugeben. Der Rabatt wird automatisch an der Kasse abgezogen. Gültig bis einschließlich 30.06.2024.