All for Joomla All for Webmasters

Theorie

Die Bioresonanz – Haaranalyse für Pferd Wortbedeutung Bio (= Leben), Resonanz (=das Mitschwingen eines Körpers mit einem anderen Körper) Die Idee der Bioresonanzanalyse geht davon aus, dass jedes Lebewesen über ein charakteristisches Spektrum an individuellen Energien verfügt. Dieses Spektrum, das aus harmonischen (gesunden) und disharmonischen (kranken) Anteilen besteht, des Pferdes ist in jeder seiner Körperzellen auffindbar, also auch in seinen Haaren und seinem Speichel. Eine wissenschaftlich stichhaltige Erklärung für dieses physikalische Phänomen besitzen wir im Moment nicht. Möglicherweise erhalten wir sie in den kommenden Jahrzehnten. Werden die Haare eines Pferdes in ein Bioresonanzgerät gegeben, besteht das Ziel darin, die speziellen Energien dieses Pferdes, aller seiner Organe und seiner Psyche, mit den Norm- frequenzen zu vergleichen, die in der Software des Gerätes abgespeichert sind. Dieser Vergleich findet nicht automatisch statt, sondern benötigt zwingend die Mitarbeit eines Menschen, der in die Messung miteinbezogen wird, sie ermöglicht. Er/ sie muss eine hohe Sensibilität für Schwingungen besitzen, unvoreingenommen sein und über ein fundiertes, medizinisches Wissen verfügen, dass ihm ermöglicht, die Ergebnisse einzuordnen. Die Besonderheiten und Fehlerquellen einer Bioresonanzanalyse versteht nur derjenige, der ständig mit ihr befasst ist und im Dialog mit vielen Pferdebesitzern steht. Speziell von den schwer- chronisch kranken Pferden, den so genannten „austherapierten Fällen“, lernt der erfahrene Therapeut, entdeckt neue Faktoren der Krankheitsentstehung. Die Methode der Bioresonanzanalyse ist immer verbunden mit dem Drang, das Pferd zu verstehen, offene Fragen zuzulassen und ununterbrochen nach Antworten zu suchen. Genormte Behandlungswege passen nicht zu dieser Idee der Diagnostik. Deshalb sollte der Therapeut nicht zusätzlich die „passenden“ Heilmittel vertreiben. In diesem Fall wird er sich begrenzen auf das von ihm angebotene Spektrum und aus kommerziellen Interessen heraus nicht mehr offen sein für Alternativen. Was kann eine Bioresonanzanalyse? 1. Die Ursachen der aktuellen Störungen und Symptome des Pferdes sichtbar machen Wir unterscheiden die klassischen Belastungen in den Bereichen Immunsystem, Darmflora, dem Mangel an Spurenelementen, Vitaminen und Mineralstoffen, die verminderte Entgiftung über Leber, Niere, Darm von den besonderen Aspekten, die in der schulmedizinischen und der ganzheitlichen Diagnostik meist übersehen werden. Hierzu gehören: Schwermetallvergiftungen, Impfschäden, chronische Belastungen mit Erregern (Borrelien, Rickettsien, Borna Viren, Equine Influenza und Herpes Viren, Parasiten, Schimmel- und Hefepilze etc.), Umweltschadstoffe und schwerwiegende psychische Störungen. 2. Objektiv und detailliert den seelischen und körperlichen Zustand des Pferdes beurteilen. 3. Eine Therapieempfehlung im Rahmen der Analyse erstellen, die alle Gegebenheiten des zu betreuenden Pferde beachtet und nicht auf standardisierten Empfehlungen basiert. Für jedes Pferd ermöglicht sie die Testung der passenden, wirksamen Heilmittel inkl. der individuellen Dosierung. 4 Die Wirksamkeit bereits bestehender Therapiepläne überprüfen. 5. Die Futtermittel (Raufutter, Kraftfutter, Mineralfutter, Zusatzfuttermittel) auf die aktuelle Verträglichkeit und den Wert für das Pferd testen. 6. Im Rahmen der Nachtestung ermöglicht sie eine Kontrolle und Einschätzung des aktuellen Behandlungserfolges. Was kann eine Bioresonanzanalyse nicht? 1. Eine allgemein gültige Aussage zu der Qualität von Heu, Heulage, Silage, Stroh  abgeben. 2. Die Gesundheit eines Pferdes wiederherstellen, das durch seine Lebensbedingungen stark eingeschränkt. 3. In jedem Fall Lösungen anbieten, die ohne die gleichzeitige Unterstützung eines Tierarztes auskommen. Das ist nicht das vorrangige Ziel einer Bioresonanzanalyse. Im Mittelpunkt steht die kurzfristige Verbesserung des Allgemeinzustandes des Pferdes. Bei schwerkranken Tieren ist hierzu die Betreuung des Haustierarztes vor Ort  unverzichtbar und Teil einer verantwortungs- vollen und erfolgreichen  Hilfe. 4. Festellen, welche Medikamente ein Pferd in früheren Zeiten erhalten hat. 5. Eine juristisch relevante Aussage zu dem Gesundheitszustand eines Pferdes abgeben, die eine Ankaufsuntersuchung ersetzt.
  • Text Hover
Heilpraktikerin für Pferde
Tel.06682-1637

Sie erreichen mich telefonisch  Montag- Donnerstag

in der Zeit von 17:00- 18:00 Uhr und während

der klassischen Bürozeiten per Email.

Ihre Beatrix Dreyer

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir keine medizinischen Diagnosen stellen. Um den gesetzlichen Anforderungen zu genügen, beachten Sie bitte folgenden Hinweis. Die Bioresonanzanalyse ist wissenschaftlich umstritten und wird von der Lehrmedizin nicht anerkannt.

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen

Impressum | Liefer- und Zahlungsbedingungen | Datenschutz | Sitemap